19-23.07.´21: OKaJu: Schulungs-, Informations- und Diskussionswoche zur Situation der Kinderrechte in Luxemburg

Das Sommerseminar wird organisiert vom Office de l’Ombudsman fir Kanner a Jugendlecher im Partenariat und der Unterstützung der Chambre des Salariés und im Partenariat mit den national monitoring bodies der CCDH (Commission consultative des droits de l’Homme), vom Ombudsman und dem CELPL und in Kooperation mit dem MENJE (Ministère de l’Éducation Nationale, de l’Enfance et de la Jeunesse) und dem MJ (Ministère de la Justice), dem Ministère des Affaires Étrangères – Direction de l’Immigration, luxemburgische Institutionen und Organisationen sowie Akteure aus der Zivilgesellschaft, wie der Comité luxembourgeois de l’UNICEF et ECPAT, sowie der Ordre des avocats.

Ziel: Einen Raum für Begegnung, (Weiter-)Ausbildung und Austausch zwischen Akteuren schaffen (Stakeholder), Fachleute und Entscheidungsträger, die sich mit Menschenrechtsfragen beschäftigen das Kind (insbesondere auch die Akteure des Sozial- und Bildungssektors sowie der Zivilgesellschaft) und Rechtsberufe), um sich auszutauschen, zu informieren, auszubilden, zu identifizieren, zu beraten, mobilisieren, beleben, entwickeln, hinterfragen, vernetzen, sich für aktuelle Herausforderungen öffnen und Zukunft ... und sich eine Woche Zeit zum gemeinsamen Nachdenken nehmen.

Zielgruppe: Das Sommerseminar richtet sich an institutionelle Akteure und die Zivilgesellschaft, Fachleute und Entscheidungsträger, insbesondere Akteure im Sozial- und Bildungssektor und sozialgerichtlich, auch an Angehörige der Rechtsberufe (Anwälte, Richter, Juristen, Mediatoren) für Studierende und angehende Berufstätige, und interessierte Kinder und Jugendliche.

Programm Download